Dienstag, 22. September 2015

[Produkttest] Avery Zweckform Chronobook Buchkalender

Huhu ihr lieben Testerschwestern,

eine gute Selbstorganisation kann einem das Leben schon erleichtern. Ich bin ehrlich, Zeitmanagement gehört nicht zu meinen Stärken. Ich nehme mir Dinge vor und habe am Ende des Tages nicht einmal die Hälfte geschafft, weil ich oft 3 Dinge gleichzeitig anfange, nichts davon beende und mich zwischendurch auch leider schnell ablenken lasse.
Daher habe ich mich gefreut, dass Avery Zweckform mich als Testerin für den Chronoplan Buchkalender "Chronobook White Edition Mini Wochenplan 2015" ausgewählt hat.
Dieser soll einem das Organisieren der Woche erleichtern, da man Wochenziele definieren und Prioritäten setzen kann.


Das sagt der Hersteller: 
Mit dem Chronoplan Buchkalender mit Wochenkalender 2015 im Mini Format haben Sie einen treuen Begleiter für ein perfektes Zeitmanagement. Das Kalenderbuch bietet die optimale Grundlage für die Definition von Wochenzielen, das Setzen von Prioritäten und eine übersichtliche Planung auf zwei Seiten pro Woche. Das cremefarbene Papier mit FSC Zertifizierung sorgt dabei für einen besonders hochwertigen Look. Die Chronobook White Edition mit flexiblem Softcover Einband und ansprechender Leinenprägung ist dank modernem Schwarz-Weiß-Design ein echter Blickfang. Das praktische Verschlussband, der integrierte Stiftehalter sowie das Einmerkband in schwarz und viele weitere Extras wie Jahresplan, Ferien- und Feiertagsübersicht und Notizblätter machen den Chronoplan Buchkalender komplett.
- Ideal für Zeitmanagement
- Softcover mit moderner Leinenprägung 
- Mit praktischem Verschlussband 
- Hochwertiges cremefarbenes Papier, FSC-zertifiziert 
- Mit praktischen Extras wie Stiftehalter und Einmerkband
- Mit hochwertiger Fadenheftung

Mein Eindruck:
Der Chronoplan Mini ist mit seinen Abmessungen (95 x 140mm) ideal für die Handtasche. Der Umschlag ist aus harter Pappe und sehr stabil. Der Buchkalender ist außerdem mit einem Einmerkband, Verschlussgummi und einem Stifthalter versehen.
 

Gleich auf den ersten Seiten findet man einen Jahresplan. Auf 1 Seite je Monat kann man Geburtstage und sein berufliches Monatsziel eintragen kann. Finde ich sehr praktisch, um wichtige Termine übersichtlich zur Hand zu haben.

Auf den darauf folgenden Seiten sind auf jeweils 2 Seiten Platz für Eintragungen der Woche. Auf den letzten Seiten sind ebenfalls eine Ferien- und Feiertagsübersicht sowie Notizblätter enthalten.
Das Besondere am Planer sind die zusätzlichen Spalten, in denen man den Zeitbedarf eintragen und Aufgaben nach Priorität ordnen kann. Wer viele Termine und Aufgaben hat, kann hier besonders effizient planen.
 
Was ich an dem Planer nicht so gut fand ist die „Werbung“ in der Mitte des Planes für weitere Buchkalender unter Angabe der Bestellnummer. Ich finde so etwas hat in einem Kalender, für den man Geld gezahlt hat, nichts zu suchen.

Außerdem verteilen sich bei mir die meisten Aufgaben und Termine auf Freitag, Samstag und Sonntag. Leider hat man für den Samstag und Sonntag nur 3 Zeilen Platz für Eintragungen, für die restlichen Tage hat man 7 Zeilen zur Verfügung.

Zudem ist das cremefarbene Papier recht dünn. Für Eintragungen mit dem Kugelschreiber kein Problem. Da ich aber gerne mit verschiedenen Farben arbeite, schreibe ich viel mit Stabilos und diese drücken leicht durch, wie man auf den nachfolgenden Fotos erkennen kann.

Preis
Der Preis liegt online bei 10,38€ (über amazon.de) 

Fazit
Ein guter Planer, sehr praktisch für unterwegs. Leider aufgrund der o.g. Punkte kein Ersatz für meinen Filofax, da ich mit dem einfach flexibler bin und schon über 2015 hinaus planen kann, indem ich nur Einlagen für Folgemonate einlege. Außerdem ist das Papier vom Chronobook mir leider zu dünn, ich mag es nicht, wenn die Notizen der Vorseite durchschimmern. 

Bewertung
Der Chronoplan Buchkalender von Avery Zweckform erhält von mir 3 von 5 Pfoten
  

Vielen Dank an Avery Zweckform, dass ich den Chronoplan Buchkalender testen durfte. 

Liebe Grüße
Jasmin

1 Kommentar: